Veranstaltung / Stadtführung

Münchner Schatzhäuser: Von der Heiterkeit der wissenschaftlichen Arbeit

Die Ludwig-Maximilians-Universität

Sonntag   04.02.2018    11:00-13:00

Gegründet wurde sie 1472 in Ingolstadt – als erste und damals einzige Hochschule auf bayerischem Boden. Im Jahr 1800 verlegte man ihren Sitz nach Landshut. Erst seit 1826 ist die Ludwig-Maximilians-Universität – benannt nach ihrem Stifter, Herzog Ludwig dem Reichen, und König Max I. Joseph – in München zuhause. Im 16. Jahrhundert war Dr. Johannes Eck, der katholische Gegenspieler von Martin Luther, einer ihrer profiliertesten Professoren. Zu ihren späteren Studenten zählten Konrad Adenauer, Bertold Brecht und der Nobelpreisträger Max Planck.



Veranstalter Histonauten
Datum 04.02.2018
Uhrzeit 11:00 - 13:00
Referent/Stadtführer Klaus Reichold  
Treffpunkt LMU, Geschwister-Scholl-Pl. 1, Haupteingang
Anfahrt U3/6, Universität
Anmeldung anmeldung@histonauten.de oder Tel. 089 / 62 00 16 29
Preis 15 €
Internet Münchner Schatzhäuser: Von der Heiterkeit der wissenschaftlichen Arbeit
Veranstaltungsart Führung
Suchbegriffe LMU, Ludwig-Maximilian-Univers
Personen Ludwig I., Max I. Joseph, Ludwig der Reihe, Dr. Johannes Eck, Luther, Max Planck, Bert Brecht

Histonauten

Thomas Endl
Kohlstraße 7
80469 München
Telefon: 089 62001630
Email: thomas.endl[at]histonauten.de
Internet: http://www.histonauten.de/


Weitere Veranstaltungen


Marstallmuseum in Schloss Nymphenburg

Denkmal und Dynastie

Der Neubau des Bayerischen Nationalmuseums in München

Meisterwerke des Jugendstils im Bayerischen Nationalmuseum München

Navigation