Münchner Künstlerverzeichnis

Thomas Dennerlein

Geboren 27.1.1847 [Mitterteich]
Gestorben 24.1.1903 [München]
Bavarikon Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Dennerlein
Thomas Dennerlein
Bildrechte: Photographer not credited, Portrait Thomas Dennerlein, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Thomas Dennerlein (* 27. Januar 1847 in Mitterteich; † 24. Januar 1903 in München) war ein bayerischer Bildhauer und Professor. Er wirkte vor allem in München, wo er viele monumentale Plastiken schuf. Seine Werke dienen zumeist als Schmuck öffentlicher Gebäude. Da seine Werke während des Zweiten Weltkriegs vollständig zerstört wurden, ist der Künstler heute kaum mehr bekannt. Nur zeitgenössische Fotografien sind von einem Großteil seines Schaffens erhalten geblieben.

Thomas Dennerlein wurde stark von Gottfried von Neureuther beeinflusst, welcher damals Königlicher Oberbaurat und Architekt in München war und dort einige monumentale Bauten errichtete. Neureuther beauftragte Thomas Dennerlein mit der plastischen dekorativen Ausstattung seiner Bauwerke, wobei sich Dennerlein vom Stil her stark an der griechischen Antike orientierte. Neben diesen klassizistischen, monumentalen Werken schuf Dennerlein auch Kleinplastiken, die nicht so eindeutig dem Klassizismus zugerechnet werden können, sondern auch Elemente des zeitgenössischen Naturalismus erkennen lassen.

1883 wurde Thomas Dennerlein in das Zentral-Komitee der III. Internationalen Kunstausstellung in München aufgenommen. Von 1893 fungierte er als Jury-Obmann bei der Jahresausstellung der Münchener Künstlergenossenschaft. Im Jahr 1897 wurde Thomas Dennerlein zum königlichen Professor ernannt. Mit seiner Aufnahme in das künstlerische Sachverständigenverzeichnis 1901 galt Dennerlein als anerkannter Experte für griechische Antike, italienische Renaissance und barocke Kunst. Er verstarb am 24. Januar 1903 in München.

Quelle: Wikipedia

Straßenbenennung

Dennerleinstraße 
13. Bogenhausen (Englschalking)
Benennung: 1963

Kunstwerke in München

Die Kunst

Die Kunst
Weinstraße

Forschung

Forschung
Prielmayerstraße

Künstlergrab - Detail

Künstlergrab - Detail
Arcisstraße
(1878)

Künstlergrab - Detail

Künstlergrab - Detail
Arcisstraße
(1878)

Staatswappen an der Maxburg

Staatswappen an der Maxburg
Pacellistraße

I.M. Mayer Kgl. Hofsattler und Kutschenfabrikant