Sehenswürdigkeiten bearbeiten
 

Bearbeiten - Sehenswürdigkeiten

Ausführung
Kriegerdenkmal
Weiteres


Der Paulaner Platz erinnert an das Gästehaus, dem „Paulanerstock" des gleichnamigen Klosters, was an dieser Stelle stand. Der Brunnen hat ein achteckiges Becken, darauf steht ein Vierkantpfeiler mit abgeschrägten Ecken, darauf die Allegorie der seit 1808 zur Vorstadt erhobenen Au. Die aufrecht stehende weibliche Figur trägt ein einfaches Kleid mit Umhang und auf dem Kopf die Mauerkrone zum Zeichen der Eigenständigkeit der Vorstadt Au. Die rechte Hand hält einen Blumenkranz, links stützt sie sich auf ein Wappen mit Pfeilern und Lilien. Es erinnert an das Lilienbergkloster, das auf Holzpfeilern zum Schutz vor der reißenden isar errichtet wurde. Die Lilien weisen auf eine Kapelle in dem Kloster, die der unbefleckten Empfängnis Marias geweiht war. Aber auch die drei Nebenflüsse der Isar Mühlbach, Entenbach und Schyrenbach, einst Lieferanten für Energie und reich an Fischen und Elektrizität, waren maßgebend für das Wohlergehen des Klosters und könnten deshalb symbolisch am Brunnen dargestellt sein. Die Abstellgitter auf dem Becken für die Kannen und die einfachen Wasserausläufe weisen auf einen Zier-Gebrauchsbrunnen hin.

Juliane Reister - Brunnenkunst & Wasserspiele