Geschichte - Mittwoch den 8.6.1802

München Zeitensprünge
Mittwoch den 8.6.1802

Ausschreitungen nach der Andechs-Wallfahrt

München-Kreuzviertel * Nachmittags um 17 Uhr kehren die Wallfahrer vom heiligen Berg in Andechs zurück. Sie ziehen feierlich durch das Sendlinger Tor in die Stadt ein. Nachdem der Pfingstdienstag als Feiertag und damit auch das Abhalten von Prozessionen bereits im Jahr 1771 abgeschafft worden war, schreitet das Militär ein. 

Es kommt zu Ausschreitungen. Eine rund 300 Personen umfassende Gruppe stürmt zur Hauptwach“ am Schannenplatz und weiter in Richtung Bürgersaal. Das Militär kann sich durchsetzen und die Protestierer zurückdrängen.

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Marianische Kongregation Andechs Heiliger Berg Pfingstdienstag Prozession Bürgersaal Bürgersaalkirche Hauptwache Schrannenplatz Wallfahrt