Geschichte - Montag den 8.9.1805

München Zeitensprünge
Montag den 8.9.1805

Der Dritte Koalitionskrieg beginnt

Kurfürstentum Baiern - München * Mit dem Einmarsch österreichischer Truppen in Baiern beginnt der Dritte Koalitionskrieg. Rücksichtslos bestimmte Kaiser Franz II. Baiern zum Kriegsschauplatz.

Noch waren die Kaiserlichen im Glauben an ein gemeinsames Bündnis mit Baiern gegen Frankreich über die Landesgrenze gekommen, doch nun marschieren sie als Feinde nach München. Als Kaiser Franz II. vom baierisch-französischen Bündnis erfährt, lässt er sich zu der Äußerung hinreißen: „Ich werde Baiern nicht nehmen, ich werde es verschlingen“.

Die wertvollsten kurfürstlichen Besitztümer und die Gemäldesammlung konnten noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, um sie so vor feindlichen Beutezügen zu schützen. Auch der Kurfürst war nun samt seiner Familie weit genug von der österreichischen Grenze entfernt, so dass er das Eintreffen der napoleonischen Truppen sicher abwarten konnte. 

© Rudolf Hartbrunner

Suchbegriffe

Koalitionskrieg Österreich Würzburg 

Personen

Franz II. österreichischer Kaiser | Montgelas Maximilian Joseph von Graf |