Ausstellungen

Nie wieder. Schon wieder. Immer noch

Rechtsextremismus in Deutschland seit 1945

Die Ausstellung dokumentiert Aktivitäten, Akteure, Weltanschauungen und Strategien der extremen Rechten seit Kriegsende. Die Morde der rechtsextremistischen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ und die Anschläge auf Asylunterkünfte und Geflüchtete in den letzten Jahren haben das Thema verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gebracht. Rechtspopulistische Parteien schüren Europaskepsis und Fremdenfeindlichkeit. Vermeintliche deutsche „Patrioten“ treten zur „Rettung des Abendlandes“ an und tragen zur Verrohung von Sprache und Denken bei. Aus welchen Elementen setzt sich die antidemokratische und menschen­feindliche Ideologie des Rechtsextremismus zusammen? Mit welchen Mitteln wird das Gedankengut verbreitet? Inwieweit sind einzelne dieser Elemente auch für die gesell­schaftliche Mitte anschlussfähig? Was führt zu rechtsextremen Haltungen?

Eine Ausstellung in Kooperation mit der Fachstelle für Demokratie der Landeshauptstadt München und der Antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e. V. (a.i.d.a.).


Datum 29.11.2017 - 02.04.2018
Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München
Ort NS-Dokumentationszentrum, Brienner Straße 3
Plz / Stadt 80333 München
Preis kostenfrei
Internet Nie wieder. Schon wieder. Immer noch

Literatur

Nie wieder. Schon wieder. Immer noch

Navigation