Veranstaltung / Stadtführung

Die Vergessenen

Emma Haushofer-Merk, Marie Haushofer, Max Haushofer

Mittwoch   12.09.2018    19:00

Film & Gespräch mit Dr. Ingvild Richardsen  und Martin Otter
Bayerischer Rundfunk, Redaktion: Wir in Bayern, Leitung: Wolfgang Preuss

Eine bedeutende und heute fast ganz in Vergessenheit geratene Figur der bayerischen Frauenbewegung war die Schriftstellerin Emma Haushofer-Merk. Mit feinem Gespür für die Psychologie der Menschen beschrieb sie in ihren Romanen auf einzigartige Weise das Leben  im alten München. Selbstbild und Selbstbestimmung der Frau sind ihre zentralen Themen, die sie nicht nur in ihren künstlerischen Werken verarbeitete, sondern auch im realen Leben verankert wissen wollte. 1913 gründete sie mit ihrer Freundin Carry Brachvogel den Münchner Schriftstellerinnen-Verein. Als Frauenrecht­lerin war sie schon Jahre zuvor weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt.

Mit einer Einführung von Dr. Ingvild Richardsen

Im Anschluss stehen die Regisseure Dr. Ingvild Richardsen und Martin Otterfür Fragen bereit.

Veranstalter: Monacensiaim Hildebrandhaus  in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk



Veranstalter Monacensia
Datum 12.09.2018
Uhrzeit 19:00
Treffpunkt Monacensia im Hildebrandhaus |Forum Atelier
Anmeldung unter monacensia.programm@muenchen.de
Preis Eintritt frei
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtbezirk Bogenhausen

Zur Ausstellung - Die Vergessenen Emma Haushofer-Merk, Marie Haushofer, Max Haushofer

Monacensia

Maria-Theresia-Straße 23
81675 München


Weitere Veranstaltungen


Die Vergessenen

Münchner Lebenswelten im Wandel
Oberbayerisches Archiv - Band 002 - 1840
Giordano Bruno
Auf Spurensuche rund um den Dom

Navigation