Publikationen zu München

Ich dichtete und lief in der Revolution herum

Oskar Maria Grafs Münchner Jahre 1911 bis 1933

Titel Ich dichtete und lief in der Revolution herum
Untertitel Oskar Maria Grafs Münchner Jahre 1911 bis 1933
Autor Münchner STATTreisen 
Verlag Buch & Media
Erscheinung 2012
Seiten 120
ISBN 3869061049
Kategorie Literatur 
Serie Münchner STATTreisen
Suchbegriff Revolution 1918/19 
Personen Graf Oskar Maria 
Regierungsbezirk Oberbayern

Petra Wucher geht im Bahnhofsviertel und der Maxvorstadt dem Leben Oskar Maria Grafs in München nach und zeigt dabei auch ganz andere Seiten des "bayerischen Urviechs"17 Jahre ist Oskar Maria Graf, als er es in der elterlichen Bäckerei in Berg nicht mehr aushält und sich nach München aufmacht. Der jugendliche Ausreißer muss sich als Gelegenheitsarbeiter, als Liftboy und als Hilfsarbeiter in der Tivolimühle, sein Brot verdienen. Die Revolution 1919 erlebt Graf voller Hoffnung, Zweifel und innerer Zerrissenheit. Er beteiligt sich an Demonstrationen und wird Zensor während der Räterepublik, gleichzeitig feiert er wilde Feste mit seinen Bohemien-Freunden und macht als Schieber schnelles Geld. Erst in den 1920er-Jahren gelingt ihm der schriftstellerische Durchbruch. Von nun an erobert sich Graf seinen Platz im Literaturbetrieb der Stadt bis 1933 die Nationalsozialisten die Macht übernehmen und ihn aus dem Land vertreiben.

Navigation